Nützlinge gegen Blattläuse im Innenraum

APHIPAR - Schlupfwespen gegen Blattläuse Aphidius colemani, Pfl.Reg.Nr.2530-0

 Lieferform und Lagerung: Schlupfwespen in der Plastikdose. Bis zur Ausbringung können Sie die Aphipar Schlupfwespen  im Kühlschrank bei max. 10° 1-2 Tage lagern.
Beschreibung: Ein Schlupfwespen-Weibchen ist 2-3mm groß und parasitiert in ihrem einwöchigem Leben bis zu 200 Blattläuse, indem sie ein Ei auf diese ablegt.
Wirkung: Aus dem abgelegten Ei schlüpft nach 1-2 Tagen eine Larve, die sich vom Inneren der Blattlaus ernährt. In der Hülle verpuppt sich die Schlupfwespenlarve und bringt nach 5 Tagen neue Schlupfwespen hervor.
Anwendung: Die Schlupfwespen eignen sich für einen vorbeugenden oder geringen Ausgangsbefall und spüren auch sehr versteckte Blattläuse auf. Die Anwendung im Innenraum, Glashaus, Wintergärten oder Blumenfenster ist empfehlenswert, während des ganzen Jahres bei einer Minimaltemperatur ab 15°C (optimal 20-25°C) einsetzbar. Die Ausbringung im Freiland ist nicht ratsam.
In einerDose sind 250 Schlupfwespen - je nach Befallsstärke liegt ide Aufwandmenge bei 1 - 5 Tieren je m². Dose beo befallenen Pflanzen öffnen.
organicpowerstore Hinweise:
Kombination mit Aphidend-Aphidoletes aphidimyza, Gallmücke gegen Blattläuse, sehr empfehlenswert - Sie kombinieren somit Tages und Nachtnützlinge gegen die Blattläuse!
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
Die Besitzrechte der Produktbilder liegen bei biohelp Garten&Bienen und dienen hier nur der Darstellung
 
APHIPAR - Schlupfwespen gegen Blattläuse | 250 Stk. - Aphidius colemani, Pfl.Reg.Nr.2530-0

21,90 €

  • 0,15 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

APHIDOLETES Gallmücken gegen Blattläuse -250 Stk. Aphidend, Aphidoletes aphydimiza Pfl.Reg.Nr.4382-0

 Lieferform und Lagerung: Puppen in Streumaterial in einer Plastikflasche. Bis zur Ausbringung können Sie die Aphidoletes Gallmücken  im Kühlschrank bei max. 10° 1-2 Tage lagern.
Beschreibung: Die räuberische Gallmücke Aphidoletes aphdimyza ist ein heimischer Nützling. Der Körperbau ähnelt einer Stechmücke, der Hinterleib ist orange gefärbt. Die 2mm großen adulten Tiere ernähren sich von Honigtau, fressen die orangeroten, bis zu 3mm langen Larven hingegen Blattläuse.
Wirkung: Die Aphidoletes Gallmücken spüren Blattlauskolonien auf und legen dort bis zu 150 Eier ab. Die daraus schlüpfenden Larven vernichten Blattläuse, indem sie diese anstechen, ein lähmendes Gift injizieren und aussaugen. Eine Larve kann täglich bis zu 70 Blattläuse abtöten. Blattläuse wehren sich nicht gegen Nützlinge.
Anwendung: Das Streumaterial und die Nützlinge werden gleichmäßig an den betroffenen Pflanzen ausgebracht und sollte leicht feucht gehalten werden. Die Anwendung erfolgt nur im Innenraum.
Die Aufwandmenge beträgt, abhängig von der Befallsstärke, zwischen 1-3 Stück pro m². Die optimale Temperatur liegt zwischen 23 bis 25°C, die Mindesttemperatur für einen Einsatz sollte zwischen 10 bis 14°C liegen. Die relative Luftfeucht 80 bis 90%.
Anwendungszeitraum:     März bis September
organicpowerstore Hinweise:
Kombinierbar mit Aphipar-Aphidius colemani, Schlupfwespe gegen Blattläuse!
Aphidend und Aphipar für den Innenraum, Florfliegenlarven (Chryson) für den Außen- und Innenbereich!
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
Die Besitzrechte der Produktbilder liegen bei biohelp Garten&Bienen und dienen hier nur der Darstellung
Gallmückenlarven gegen Blattläuse | 250 Stk. - Aphidend, Pfl. Reg. Nr. 2529

21,50 €

  • 0,11 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

TYRON - Raubmilben gegen Milben auf Weinreben & Obstgehölzen | 10 Streifen Pfl.Reg.Nr.:3042-0

Wirkungsweise:  Die 0,5 mm große heimische Tyron-Raubmilbe ist gegen Spinn- und Kräuselmilben auf Weinreben sowie Spinn- und Apfelrostmilben auf Obstbäumen einsetzbar. Als Nahrungsquelle saugen sie neben den Perldrüsen und Pollen vornehmlich die beweglichen Stadien der Schadmilben aus.
Beschreibung: Zweipunktmarienkäfer sind bei uns heimisch und dadurch bestens für den Einsatz im Freiland und Innenraum geeignet. Sofort nach der Ausbringung beginnen die Nützlinge zu fressen und vertilgen dabei bis zu 50 Läuse pro Tag. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, einen starken Blattlausbefall effektiv zu reduzieren. Die Marienkäfereier werden gerne in die Nähe von Blattlauskolonien abgelegt. Sowohl der erwachsene Käfer als auch seine Larven nutzen verschiedene Blattlausarten als Nahrungsquelle. Der Käfer ist ca. 4 mm groß, rot mit 2 schwarzen Punkten, oder schwarz mit orangen Flecken. Die Marienkäfer reagieren sehr sensibel auf Ameisen, da diese die Blattläuse aktiv und aggressiv verteidigen, was die Marienkäfer vertreibt. Bei Bäumen und größeren Sträuchern ist es deswegen wichtig Leimringe anzubringen, damit die Ameisen nicht rauf können.
Anwendung: Die Raubmilbenstreifen werden an den Weinstöcken bzw. Obstbäumen mit einem Tacker angebracht.
  • Einmalige Behandlung ausreichend
  • Bei schwachem Ausgangsbefall.
  • Enthält 10 Streifen á 30 bis 50 Raubmilben. 
Anwendungsmenge:  Die Filzstreifen enthalten Larven und adulte Raubmilbenweibchen in Winterruhe.
  • 1 Streifen je 1 – 2 lfm Wein
  • Bei großen Rebstöcken mehrere Streifen in verschiedenen Höhen anbringen
  • 10 Streifen für 10 – 20 m²
Anwendungszeitraum:   Jänner und Februar
organicpowerstore Hinweise:
Kombination mit Promanal Neu Austriebsspitzmittel VOR dem Nützlingseinsatz empfehlenswert!
Promanal Neu Austriebsspritzmittel
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
Die Besitzrechte der Produktbilder liegen bei biohelp Garten&Bienen und dienen hier nur der Darstellung
TYRON - Raubmilben gegen Milben auf Weinreben & Obstgehölzen | 10 Streifen Pfl.Reg.Nr.:3042-0

19,90 €

  • 0,23 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit